Gesundheit-Beratung-Therapie-Entspannung-Wellness!   
Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie 

Gefahr Styropor Verpackungen!

Wenn Sie sich Essen bestellen, so erhalten Sie das meist in Styroporverpackungen vom Lieferanten geliefert. Auch im Supermarkt können sie beispielsweise Käse, Fisch, Fertigprodukte und andere Nahrungsmittel in Styroporverpackungen kaufen. Die Nahrung ist also im direkten Kontakt damit und es kann sogar geschehen, dass Sie wohlmöglich mit einer Gabel oder einem Löffel in diese Verpackungen gehen und das Essen daraus essen. Das sollten Sie lieber nicht tun, denn Sie essen das Styropor mit! Sie sehen zwar auf dem Geschirr nichts aber im Mikroskop sind eindeutig kleine Styroporkugeln auf dem Besteck zu erkennen! Auf diese Weise gelangen tatsächlich also Styroporkugeln in Ihren Verdauungstrakt!

Der Selbstversuch!

Am 01.12.2023 habe ich einen Versuch gestartet. Ich habe einen Teelöffel genommen und diesen 3x durch eine vorher benutzte Styroporverpackung leicht nur gestrichen und ich fand tatsächlich weiße Kügelchen, die auf dem Foto unten zu sehen sind! 

Hier ist der Löffel,den ich benutzt hatte! Man sieht eigentlich keinerlei Styropor daran nur einen kleinen gelben Fleck, der vom noch vorhandenen Essensresten stammt. 


Im folgenden Bild sehen Sie eine Aufnahme des Mikroskops.  Man sieht deutlich zwei kleine Kugeln und ein weißes Stück Styropor!  Daneben rechts weitere Kugeln und Reste!


Hier sehen Sie in zwei verschiedenen Vergrößerungen in einem Bereich. Man sieht auch hier eine Styroporkugel!



Die Kügelchen sind so klein, dass Sie diese mit bloßem Auge kaum erkennen können!

Styropor bestehen aus Polistrol und das ist ein Kunststoff! Nur 2% der Massen ist Polistrol und der Rest ist Luft, weil ja Luftblasen eingeschlossen sind. Styropor wird tatsächich als Lebensmittelecht bezeichnet und es wird zudem als unbekgenklich eingestuft! 

In der Bauindustrie jedoch wird der Styropor mit Zusätzen verstehen und dort kann er Ausdünstungen verursachen!

  • Styropor enthält grundsätzlich hormonell wirkende Weichmacher, die im Körper wirksam sein können!
  • Tatsächlich gelten Styroporverpackungen in der Nahrungsmittelindustrie als unbedenklich, jedoch können wir nicht wissen aus welchen Quellen die ganzen Verpackungen stammen, weil an den EU Außengrenzen erfahrungsgemäß nur Stichprobenartig kontrolliert wird! Deswegen ist auch die Gefahr von Verunreinigungen des Styropors nicht abwägig!
  • Ganz abgesehen davon ist es absolut ekelig zu erfahren, dass wir tatsächlich Styropor essen und dieser sich dann in unserem Organismus verteilen kann! Da kann Styropor noch so als unbedenlich eingestuft werden, denn niemand wird das bewusst machen wollen! Leider tun wir es aber unbewusst!


Was haben jetzt aber Styroporkugeln auf einem Löffel eigentlich mit einer Praxis für Psychtherapie zu tun?

Das ist eine wirklich gute Frage!

Unsere Psyche wird bestimmt von unseren eigenen Verhaltensweisen. Förderliches Verhalten für unsere Gesundheit sorgt für einen gut funktionierenden Organismus und für unsere Gesundheit! Schädliche Verhaltensweisen hingegen können unseren Körper und unsere Psyche krank machen! 

Da Styrotor bzw. Polistrol in dem von mir oben beschriebenen Weg in unseren Körper gelangen kann, so können  durch Weichmacher körpereigene Drüsen geschädigt werden.

Wenn unsere Drüsen im Körper geschädigt werden, so können sich körperliche und psychische Erkrankungen tatsächlich manifestieren!

Das Fachgebiet der Psychoneuroendokrinologie beschäftigt sich mit den Drüsen im Körper und seine Auswirkungen auf die Psyche! Denn der Körper und die Psyche sind miteinander verbunden!

Denken wir einmal an die Schilddrüse, die über 200 verschiedene körperliche Prozesse organissiert!  Eine Störung hier kann tatsächlich unmittelbar psychische Auswirkungen haben!

Oder die Hypophyse, welche sich direkt im Gehirn als Hirnanhangdrüse befindet!  Diese durchläuft tägliche Zyklen und wenn hier eine Stöung auftritt, so hat das unmittelbare Auswirkungen auf unser Psyche!

Auch alle anderen Drüsen können tatsächlich direkt oder indirekt psychische Auswirkungen haben!!

Ganau deswegen ist es wichtig etwaiges schädliches Verhalten aufzuzeigen, damit Menschen darüber nachdenken können und das eigene Verhalten verändern dürfen! Denn meistens ist es die Unwissenheit über das schädliche Verhalten, die den Nährboden einer Erkrankung bedeuten kann!

Das eigene Verhalten kann durch die eigene Erkenntnis geändert werden und dies durch umfassende Aufklärung!


E-Mail
Anruf
Infos