Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie
"Freie Therapieplätze und keine Wartezeiten!"    

Psychologische Beratung:

Die Psychologische Beratung ist dann erforderlich, wenn Sie eine richtige Erkrankung und eine Verschlimmerung abwenden wollen.  Bei einer Psychologische Beratung werden oberflächlich Ihre Lebenssituationen im Gespräch aufgearbeitet. Eine Krankheit liegt im therapeutischen Sinne nicht vor.

"Als "Psychologische Beratung" bezeichnet man eine kurzzeitige psychologische Intervention, die eine Aufarbeitung und Überwindung von Problemen und Konflikten zum Ziel hat. Es ist eine Hilfe zur Selbsthilfe!" 

Die Psychologische Beratung ist eine kurzzeitige psychologische Interventionstechnik, die Lebensumstände ordnen und reflektieren hilft. Nach kurzer Zeit kommt der Klient wieder alleine zurecht.  Eine solche Intervention wird von keiner Krankenkasse erstattet!

In einem ersten Beratungsgespräch kann ich mit Ihnen zusammen ihre Bedürftigkeit abklären.  

Grundsätzlich wird in dieser Praxis eine nicht direktive Beratung durchgeführt. Dadurch erleben sie eine Beratung auf Augenhöhe und eine systemische wertschätzende Kommunikation.

Wann benötigt man eine Psychologische Beratung? 

Eine Psychologische Beratung kann für Klienten durchaus eine alternative Hilfemöglichkeit darstellen, wenn die Problematik nicht so tief sitzt.  In wertschätzenden Gesprächen können Lebenssituationen geordnet werden und eine Hilfen zur Selbsthilfe antrainiert werden. Somit wird eine Verschlimmerung der Situation verhindert und das Leben kann eigenständig ohne eine aufwendige Psychotherapie fortgesetzt werden! 

Vorteile einer Psychologischen Beratung: 

  • Sie ist sofort verfügbar! 
  • Nur einige wenige Sitzungen reichen meist aus! 
  • Sie gibt Ihnen die Gelegenheit zu reden und sich zu reflektieren! 
  • Wir ordnen Ihre Lebenssituationen jetzt und wie diese aussehen! 
  • Sie wollen einen Überblick erhalten und zurückschauen dürfen! 
  • Es werden keine Diagnosen hier gestellt!
  • Gezieltes Training von neuen Möglichkeiten, die sie weiterbringen! 
  • Sie werden beratend mit Hilfen versorgt und können etwas verändern!
  • Sie können wohlmöglich die Situation so umdrehen und sich verändern! 
  • Die klientenzentrierte Gesprächstechnik wird in der Psychologischen Beratung angewendet! 

Die Unterschiede zwischen Coaching und Psychologischer Beratung: 

Die Psychologische Beratung will helfen, damit die Situation sich nicht verschlimmern soll, um zu einer Erkrankung zu werden. Die Psychologische Beratung soll helfen die Situation reflektieren zu können, damit der Betroffene sich verändern kann. Der Klient hat hier stets die freie Wahl und der Therapeut bietet Betrachtungswinkel an. 

Das Coaching jedoch soll gezielt zu einer gewünschten Verhaltensveränderung führen, damit man sich selbst gezielt verändern kann. Der Klient wird ganz gezielt durch psychologische Mittel beim Coaching motiviert und beeinflusst! Dabei bildet sich beim intensiven Coaching ein sogenanntes Hochgefühl. Leider ist das Coaching selbst eine Form der psychischen Manipulation! Der Klient hat nicht die freie Wahl, sondern er wird ganz gezielt beeinflusst!  Hierdurch kann Missbrauch betrieben werden! Ein Coaching wende ich in dieser Praxis also nicht an! 

Das klärende Beratungsgespräch für Sie als Klient! 
Ich biete Ihnen gerne an ein klärendes Beratungsgespräch in dieser Praxis zu führen. Dabei können Sie Ihre Problem vortragen und ich kann eine Voreinschätzung abgeben, ob eine Psychologische Beratung oder eine Psychotherapie nötig sein kann. 

Schwerpunkte:

  • Kommunikationstraining
  • Motivationstraining
  • Rollenkonflikte
  • Selbstreflektionstraining 
  • Seelsorge
  • Eheproblemen, Beziehungsproblemen
  • Schulprobleme
  • Selbstwertgefühle
  • Konzentrationsproblemen
  • Mobbing, Probleme am Arbeitsplatz!
  • Prüfungsangst
  • Stress
  • Konfliktberatung
  • Entscheidungsberatung
  • usw,....  
E-Mail
Anruf
Infos