Ihre Praxis für schnelle therapeutische Intervention!                   
Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie         

Förderkultur statt Fehlerkultur! 

Der Umgang miteinander kann auf vielfältige Art und Weise geschehen. Dabei achtet man auf das, was der andere macht. Achtet man nur auf die Fehler, so wird der andere stetig einen Bewertungsprozess unterworfen und diese Bewertung erzeugt im Menschen meist nur negative Bilder! Und der, der auf Fehler achtet ist meist unglücklich! 

  • Wenn Eltern ihre Kinder erziehen und diese nach ihren Fehlern stetig beurteilen, so verschließt sich das Kind bekommt Ängste und entwickelt sich nicht mehr! Es hat Angst zu wachsen! 
  • Wenn in der Schule ein Schüler nur nach seinen Fehler bewertet wird, so verschlechtern sich die Noten, bis es keine Chance mehr im Leben haben wird! Resignation und Depressivität sind die Folge. 
  • Wer im Berufsleben nur die Fehler des anderen sammelt und diese hervorhebt, der wird bald feststellen, dass es keinerlei gutes Betriebsklima mehr geben wird und die Mitarbeiter laufen davon! Kollegen verschließen sich und keinerlei Kreativität ist mehr da! Hier entwickelt sich so etwas wie jeder gegen jeden! 
  • So mancher Betrieb ist mehr damit beschäftigt Arbeitsgerichtsurteile als Maß aller Dinge hochzuhalten, als Ihre Mitarbeiter anständig fördern zu wollen! 

Leider ist diese Art der Fehlerkultur in Deutschland im privaten Sinne und auch an vielen Arbeitsstellen weit verbreitet! Wer eine Fehlerkultur hochhält und danach andere beurteilt, der wird kein Erfolg im Leben haben! So ist der Umgang mit Fehlern wichtig und nicht was man in seiner Konsequenz daraus macht! 

Was wäre, wenn wir fördern? 

Achtet man dabei aber auf die Ressourcen der Menschen und man beginnt diese zu fördern, so werden wir eine erstaunliche Entdeckung machen! Die Menschen fangen an sich zu entwickeln, wie eine Pflanze, die plötzlich anfängt zu wachsen, weil sie Wasser, Sonne und Nährstoffe bekommt! Eigentlich ganz einfach aber vielen unbekannt! 

  • Kinder fangen an zu wachsen und entwickeln sich enorm, wenn man diese fördert! Fangen Sie an Kinder zu fördern anstatt sie durch Fehler zu beschränken! 
  • Wenn Schüler in der Schule gefördert werden, so lernen sie besser und haben mehr Selbstvertrauen und lernen im Leben dazu! 
  • Wer im Berufsleben seine Mitarbeiter fördert, der erhält sehr wertvolle Mitarbeiter, die sich freiwillig zu mehr Arbeit melden und viel produktiver und zufriedener sind! Nur so entwickelt sich ein gutes Betriebsklima! Und ein fördernder Chef ist der beste, den es geben kann! 

Wie können wir aber Fördern lernen? 

  • Indem wir darüber sprechen, wie Worte und Situationen sehr entscheidend sein können, für die Zukunft eines anderen! 
  • Indem Sie achtsam mit dem Leben umgehen können und wie Sie Ihre Macht vernunftgemäß gebrauchen können! Sie müssen nämlich als Förderer selbst ihre Ängste überwinden! 
  • Indem Sie Ihre Stimme als Werkzeug verstehen lernen, indem Sie sähen und ernten lernen und können! 
  • Indem das Ego abgelegt wird und das Fördern zum Ziel wird! 

Reden wir darüber und ich kann Ihnen dabei helfen es anders zu gestalten! 



E-Mail
Anruf
Infos