Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie
"Freie Therapieplätze und keine Wartezeiten!"    

Das zweite psychobiologische Gesetz! 

Das zweite Gesetz zeigt auf, wie wichtig unsere Nahrung für uns eigentlich ist. Nahrung ist nicht nur wichtig für unseren Körper, sondern auch für unsere Psyche bzw. unsere Seele! Wer dieses Gesetz verstanden hat fängt an bewusster zu leben und die Welt mit ganz anderen Augen zu sehen!  

Gesetz 2: 

"Unserer Nahrung besteht nicht nur aus Essen und Trinken. Jegliche Formen unserer Nahrung besteht auch aus einem energetischen Wert, der unsere Psyche und unseren Geist und letztendlich unsere Seele  beeinflusst und nährt!"

Was die Wissenschaft unter Nahrung versteht! 

Die Wissenschaften haben stets Nahrung untersucht und sie wird in unserer Gesellschaft industriell hergestellt. In Fabriken werden Brote und Fertigessen produziert und man kann diese als Conveniencefood in den Supermärkten kaufen oder abgepackt als Massenware. Ein richtiger Koch ist bei der Produktion gar nicht beteiligt, sondern sogenannte Nahrungsmitteldesigner!

Für unsere westlich geprägten Wissenschaften besteht Nahrung nur aus Atomen, Moleküle, Eiweißen, Kohlehydraten, Fetten und Vitamine. Dazu noch Mineralstoffe und Spurenelemente und Ballaststoffe. Das ist alles, was die westliche Welt hier aufzubieten hat!  

Die Qualitäten der Nahrungsmittel ist zudem sehr schlecht geworden, Sie machen satt und werden mit Geschmacksverstärkern und Farbstoffen sowie Zusatzstoffen so gestaltet, dass man den Eindruck gewinnen könnte:  "Das war toll!" Ist es aber nicht!  

Was ist eigentlich Nahrung? 

Nahrung besteht aus dem was wir essen und trinken. Gegessenes gelangt als Nährstoffe in unseren Körper und wird dort zu unserem Körper verstoffwechselt. Die Flüssigkeiten gelangen ebenfalls in unseren Körper und sie sorgen für einen flüssigen Stoffwechsel. Nachdem alle Nahrung verstoffwechselt wurde scheiden die Menschen unverdauliches wieder aus oder geben Flüssigkeit in Form von Urin ab. Luft atmen ist übrigens auch eine Art von Nahrung!  Durch das Atmen wird gasförmige Materie ausgeschieden und eingeatmet! Auch die Haut atmet in geringem Maße!  

Nahrung ist aber viel mehr als das! 

Durch die Nahrungsaufnahme passiert ein stetiger Fluss der Materie an dem wir Menschen in der Biosphäre teilnehmen. Wir sind also als Menschen nicht isoliert sondern wir sind am Stoffwechsel der ganzen Erde beteiligt. Das können wir schon daran erkennen, weil wir atmen und durch das Atmen nimmt unser Stoffwechsel an der Atmosphäre und den symbiotischen Beziehungen zu den Pflanzen teil. Wir Menschen leben tatsächlich in Symbiose mit den Pflanzen, weil sie das von uns ausgeatmete Kohlendioxid brauchen und einatmen. Der für uns so wichtige Sauerstoff wird von der Pflanze produziert und sie atmen es dann aus!  An dem so bestehenden Kreislauf der Natur nehmen wir also teil! Und viele Menschen wissen das gar nicht! Pflanzen und Menschen sind also auf der Erde biologisch verbunden! Durch das Atmen!  Die modernen Wissenschaften des Westens interessieren sich für so etwas nicht! 

Nahrung für die Psyche und die Seele! 

Neben diesen körperlichen Faktoren werden aber auch unser Geist und unsere Seele von der Nahrung genährt. Essen wir angemessene natürliche Nahrung, die gut für den Körper ist, so fühlen wir uns gut und werden dadurch aus psychisch genährt. Wird diese Nahrung mit Achtsamkeit wertschätzend zubereitet, so fühlt sich der Geist und die Psyche anschließend wohl und genährt. Wird dann die Nahrung auch noch in einem Kontext gesehen, dass sie beispielsweise Vegan, vegetarisch ist oder Ovo-vegetarisch beschafften ist, so wird der Nahrung im Grunde genommen eine höhere Bedeutung beigemessen.  

Kulturelle Nahrungswerte: 

Im Jüdischen soll die Nahrung Kosher sein. Das bedeutet die Nahrung muss auf religiöser Basis gewissen Speisevorschriften entsprechen. Diese Speisevorschriften finden wir in der religiösen Schriften der Tora. Darin steht wie eine Speise zubereitet werden soll und welche erlaubt ist und welche verboten ist. Das bedeutet, die Speise wird also in der Herstellungsweise vorgeschrieben. Somit finden wir hier schon die Einteilung der Nahrung in einem gewissen Wertesystem statt. Dabei ist auch die Reinhaltung der Seele und die spirituelle Ebene des Göttlichen. Hier finden wir also Hinweise auf die Seele und die Psyche eines Menschen, die Nahrung enthalten kann. Wer sich also Kosher verhält uns seine Nahrung im Sinne Kosher isst, der erfährt also geistige und göttliche seelische Wahrheit und Gesundheit!

Die Makrobiotik und die Ernährung im Kulturkreis von Yin und Yang, also Japan und in China, teilen Nahrungsmittel auch in energetische Werte ein und sie wird dort im Sinne der psychischen und physischen Gesundheit zusammengestellt und zubereitet.   

Im indischen Ayurveda werden Nahrungsmittel ganz anders gesehen als im Westen. Hier werden Nahrungsmittel auch in energetischen Werten eingeteilt und ihnen werden gewissen Bedeutungen versehen. Nahrung ist hier wie ein Heilmittel und es muss nach bestimmten Regeln zusammengetragen und zubereitet werden. Das Ziel ist eine reine Nahrung mit einem sehr hohen Anteil an Gesundheitsbemühen für Körper, Psyche und Seele. 

Gedankenexperiment mit den zwei verschiedenen Eiern! 

Bild von Mettfluencer Mett Lifestyle aus Unsplash

Stellen Sie sich zwei gleich aussehende Eier vor.  

Ein Ei (9Cent) stammt von einem Huhn, was in einer Legebatterie stammt und das Huhn hat kaum noch Federn und hat noch niemals die Sonne gesehen. Es ist krank und legt für Sie ein Ei. Es fühlt sich krank und blutet und hat nur noch ein Auge. Das ist Realität in einer Legebatterie! 

Für die Wissenschaft ist das Ei des kranken Huhnes gefüllt mit Eiweißen, Fetten. Kohlenhydraten. Wasser und Spurenelementen. 

Energetisch aber ist es gefüllt mit Angst Schmerzen, Krankem empfinden, und Leiden! 

Würden sie das Ei essen und sich dabei gut fühlen?


Das andere Ei (35 Cent) stammt von einem ortsansässigen Bauern, der seine Hühner in einem mobilen Stall hält. Er steht neben dem Bauernhof und die Hühner laufen tagsüber draußen herum und scharren im Gras und gehen ihren Bedürfnissen nach. Alle Hühner sehen gesund aus und leben gut. Es ist sauber im Stall und die Hühner bekommen gutes Futter!  

Für die Wissenschaft ist das zweite Ei des gesunden Huhnes gefüllt mit Eiweißen, Fetten. Kohlenhydraten. Wasser und Spurenelementen.
Energetisch ist es gefüllt mit Zufriedenheit, gesundem Empfinden und Freude.

Würden sie das zweite Ei essen und sich dabei gut fühlen?

Fazit: 

Die Wissenschaften kennen nur materielle und physiologische Werte aber keinerlei energetische Werte, die aber sehr wichtig für unsere psychische Gesundheit sind! Und es ist unsere Entscheidung, ob wir durch die Auswahl der Nahrung uns selbst psychisch und seelisch nähren wollen!  


Was wir daraus lernen können: 

Fangen wir an unsere Nahrung genauer zu untersuchen und fangen wir damit an die Nahrung unter neuen Gesichtspunkten zu sehen:

  • Wo kommt die Nahrung eigentlich her, die wir essen? 
  • Wie wird eine Nahrung eigentlich zubereitet und welche Zutaten werden hier verwendet?
  • Hat die Nahrung auch einen energetischen Anteil, die meine Psyche und meine Seele nähren kann?
  • Was habe ich bisher falsch gemacht?  

Genau diese Fragen sollte sich jeder von und stellen, damit unsere Psyche und unsere Seele gesünder werden kann und darf! Die Antworten machen uns bewusster und gesünder! Auf jeden Fall!  


Und noch ein Hinweis dazu! 

Die Wissenschaften in der Medizin haben Psychopharmaka hervorgebracht. Diese hoch effektiven Wirkstoffe beeinflussen unsere Psyche direkt durch chemische Interaktionen nachvollziehbar und sie wirken nachweislich! Warum also soll der Rest unser Nahrung davon ausgenommen sein? Also wirkt jegliche Form von Nahrung auch auf unser Psyche! 

E-Mail
Anruf
Infos