Therapie nach dem Heilpraktikergesetz!                                       
wege-der-psychotherapie.de     wege-der-klangtherapie.de 


Moderne Therapiemethoden:  


Wie funktioniert Psychotherapie? 


Die probatorischen Sitzungen: 

In einer Psychotherapie werden zunächst 2 probatorische Sitzungen in meiner Praxis durchgeführt. In diesen Sitzungen geht es zunächst um die Psychodiagnostik und um die persönliche Stabilisierung. Wie hat sich Ihr Beschwerdebild gebildet und wie hat sich Ihr Leiden manifestiert? Dazu ist es wichtig die Symptome zu beschreiben und klären. Hinzu werden bisherige Krankenhausberichte genommen und die verordneten Medikationen. Aber auch Fragen zu Ihrer Biografie und der bisherigen Entwicklung sind von Wichtigkeit. Wenn diese beiden Sitzungen nicht gänzlich ausreichen, so können noch weitere abgesprochen werden. 


Die Psychodiagnostik: 

Ein Chirurg wird Sie Röntgen, um zu sehen, welche Knochen Sehnen und Bänder betroffen sind. Ein Hausarzt wird eine körperliche Untersuchung durchführen oder ein Blutbild abnehmen. Ein Facharzt für Urologie wird ein Ultraschall durchführen, um die betroffenen Körperregionen zu untersuchen. In der Psychotherapie wenden wir eine spezielle Psychodiagnostik an. Darunter fallen beispielsweise Fragebögen zu einem bestimmten Thema sowie die Äußerungen über Ihr Verhalten und Erleben, welches Sie zeigen und von welchen Sie berichten. Bei bestimmten Störungen oder Erkrankungen kommen bestimmte Muster vor, die nur ein fachlich gut ausgebildeter Therapeut erkennen kann. In den ersten beiden probatorischen Sitzungen geht es genau um diese Identifikation der auffälligen Muster Im Anschluss kann eine Diagnose gestellt werden. 


Wichtig zu wissen ist: 

In einer Psychotherapie-Behandlung wird in meiner Praxis kein Psychopharmaka eingesetzt! Ich behandele nur mit anerkannten psychologischen Verfahren und Techniken! 


Die Therapie selbst ab der 3. Sitzung: 

Als Privatklient: 

Es können die drei modernen Verfahren, wie Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische Verfahren zur Anwendung kommen und dies kombiniert mit vielen anderen Verfahren, welche die gesetzlichen Krankenkassen nicht erstatten.  

Dazu zählen: Hypnose, Imaginative Verfahren, Katathyme Bildererleben nach Hans Carl Leuner, systemische Therapie, EMDR, Musiktherapie, Farbtherapie, Aromatherapie, Klangtherapie mit Klangschalen, Meditationstechniken wie Metta, Affirmationen sowie Inhalte der Entspannungstechniken der progressiven Muskelentspannung und oder des autogenen Trainings.  usw,.... 

Als Kassenklient: 

Wenn eine Krankenkassen als Kostenträger die Behandlungskosten in Einzelfällen übernehmen sollte, so darf ich nur die drei modernen Verfahren anwenden, wie Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische Verfahren.

Als kassenzugelassene Verfahren zählen auch die Schematherapie und das Skillstraining.  


Die Praxis der Therapie: 

Mir stehen sehr viele Methoden und Techniken zur Verfügung, mit denen ich das gewünschte Thema mit dem Klienten ausarbeiten kann. 

> Fragebögen und Tests.  

> Das Therapiebuch für den Klienten mit individuellen Fragen, die in der Therapie bearbeitet werden können. 

> Darstellung der besprochenen Inhalte auf dem Flipchart.

> Aufklärungsfilme mittels Beamer und Leinwand. 

> Ausarbeitungen mit Therapiekarten für das jeweilige angesprochene Thema. 

> Hausaufgaben und Tagebücher des Klienten.

> Die Gesprächstechniken und Methoden der jeweiligen angewendeten Psychotherapie. 

> Entspannungstechniken und Meditationstechniken.

> und noch viele weitere Möglichkeiten!        

Wenn Sie eine alternative und effektive Behandlungsmöglichkeit suchen, so werden Sie in meiner Praxis bestimmt auch fündig! 


Wenn Sie Fragen über eine bestimmte psychotherapeutische Technik bzw. Methode haben, so rufen Sie mich an. Ich informiere Sie gerne darüber! 

Anrufen
Email