Therapie nach dem Heilpraktikergesetz!                                       
wege-der-psychotherapie.de     wege-der-klangtherapie.de 


Krankenkassen und Beihilfe


Ein Heilpraktiker kann leider nicht direkt mit den Kostenträgern abrechnen. Die Behandlung muss also zunächst vom Klienten persönlich erstattet werden oder im Rahmen eines SEPA Zahlungsplanes entrichtet werden. 

Ob dann ein Kostenträger anschließend sich ganz oder teilweise an den Kosten beteiligen wird, kann nur durch ein Gespräch in der Praxis geklärt werden. 

Es hat sich als sehr Hilfreich erwiesen, wenn Sie vor der Behandlung Ihren Kostenträger befragen und ein positive Entscheidung über die Behandlungserstattung bei einen Heilpraktiker für Psychotherapie schriftlich zugesagt wird! 



Die gesetzlichen Krankenkassen: 

Die gesetzlichen Krankenkassen sind nicht verpflichtet die Behandlungskosten für einen Heilpraktiker für Psychotherapie zu übernehmen und in der Regel lehnen sie dieses auch erst einmal ab!


Erklärung: 

Für die gesetzlichen Krankenkassen  muss der kassenzugelassene Psychotherapeut ärztliche approbiert sein oder und ein abgeschlossenes Diplomstudium in Psychologie mit einer Zusatzausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten absolviert haben. Eine universitäre Approbation ist also Voraussetzung! 

Um dann mit dem Krankenkassen überhaupt abrechnen zu können muss der Psychologische Psychotherapeut noch zu einem Vertragstherapeuten werden. Die gesetzlichen Krankenkassen haben aber in Städten und Gemeinden die Vertragspraxen limitiert und so ist die Anzahl der Therapeuten somit festgelegt!  

Wenn Sie trotz intensiver Suche keinen Therapieplatz im gesetzlichen Gesundheitssystem finden können, oder Ihre gesetzliche Krankenkasse Ihnen keinen Therapieplatz zuweisen kann, so kann eine privat finanzierte Psychotherapie in meiner Praxis hingegen sofort beginnen!!!  In meiner Praxis sind immer Therapieplätze frei und für Sie da, wenn Sie es wollen! 

Ich berate Sie hierzu gerne! 


Die private Krankenkassen: 

Private Krankenkassen erstatten die erbrachten Leistungen von Heilpraktiker für Psychotherapie, wenn dies im Vertrag des Versicherten so vereinbart wurde. Die Höhe der Erstattung ist Vertrags abhängig.  

> Allianz Versicherung

Continental Versicherung

> Debeka

>  R & V Versicherung 

> Signal Iduna Versicherung  


Private Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen:

Manche Krankenversicherung, Ersatzkassen oder auch private Versicherungen bieten Heilpraktikerversicherungen an. Meist im Bundle mit anderen Versicherungsleistungen. Die Höhe der erstattungsfähigen Beträge entnehmen Sie ihrem Versicherungsschein.   


Beihilfe- Berechtigte: 

Die Heilpraktiker-Verbände haben mit dem Bund als Träger der Beihilfe in 2011 eine Vereinbarung getroffen, wonach Heilpraktikerleistungen erstattungsfähig sind. Allerdings ist es derzeit nicht gelungen die Kosten einer Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz mit in diese Vereinbarung aufzunehmen. Ich empfehle jedoch Kontakt mit Ihrer Beihilfe aufzunehmen und zu fragen. 


Das Finanzamt: 

Die Kosten für einen anerkannten Heilpraktiker können im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen nach § 33 EStG bei einer Einkommensteuererklärung abgesetzt werden. Voraussetzung dazu ist, dass eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit der Behandlung eingeholt wird.  

Sie erhalten auf Wunsch eine Sammelaufstellung ohne Diagnose für das Finanzamt wunschgemäß gern zugesendet.  


Anrufen
Email