Durch Wertschätzung neue Wege finden!         
Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie 

Der Praxisbesuch für die Psychotherapie! 


Grundsätzliches: 

In der Therapie passiert wirklich nichts, was sie nicht wollen. Wir treffen zusammen und ich führe Sie im Gespräch zu den Lösungswegen, die für Sie wichtig sein können. Sie entscheiden, welche Wege Sie gehen wollen. 


Phase 1: Die akuten Entlastungsgespräche: 

  • Bei akuten Problemen dienen diese als Entlastungsmöglichkeit.
  • Erfassung des Problems und Erörterung des richtigen Umgangs damit. Handlungsempfehlung. 
  • Vermittlung von Hilfen und richtigen Vorgehensweisen. 
  • Stabilisierung durch Anwendung von Verhaltensplanung und Entspannungsmöglichkeiten.    


Phase 2: Die ersten zwei probatorischen diagnostischen Sitzungen 

Nach der Stabilisierung des Klienten erfolgen die probatorischen diagnostischen Sitzungen.   

  • Das erstellen einer ausführlichen biografischen Anamnese.
  • Zusammentragen aller bisherigen Diagnose und Behandlungen.  
  • Erfassung aller bisherigen verordneten Medikamente.
  • Psychodiagnostik! 
  • Auswertung aller Daten und Erstellung einer Diagnose. 
  • Planung einer angemessenen Therapie, die passend zu Ihrer Diagnose ist.    


Phase 3:  Die Psychotherapie in der praktischen Anwendung: 

Ist eine Diagnose gestellt und der diagnostische Prozess abgeschossen, so wird die geeignete Psychotherapie zur Anwendung kommen. Dabei gibt es drei verschiedene Therapielängen, welche individuell empfohlen werden.  

  1. Die Kurzzeittherapie mit 8 Sitzungen 
  2. Die mittlere Therapiedauer von bis zu 15 Sitzungen 
  3. Die Langzeittherapie mit bis zu 30 Sitzungen. 


Haben Sie Fragen darüber? Ich berate sie gern!