Ambulante Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz! 
wege-der-psychotherapie.de   wege-der-klangtherapie.de 



Fließender Atem


Den eigenen Atem als fleißendes Ereignis erkleben und erfahrbar machen ist Bestandteil dieser Übung. Hier ist es vorrangig den Fluss des Atems spüren zu können.  


Die Ausbildung der inneren Haltung: 

Diese Übung kann zu jeder Tageszeit und an jedem Ort geübt werden. Sie dient zur Wahrnehmung des fließenden Atems. Der Atem ist ein Geschehen was 24 Stunden am Tag abläuft. Sogar im Schlaf atmet der Körper weiter. Meist denken wir darüber nicht nach und er geschieht unbewusst. Doch was ist das Atmen und was sind da für Vorgänge beteiligt?  

Wie fühlt es sich an, wenn der Atem fließt?

Wie fließt der Atem in die Lungen und wieder hinaus? 

Ist Atem wie Energie ? Und was macht er im Inneren des Körpers?   

Übungsweisen: 


Zu Beginn der Übung setzen Sie sich auf einen bequemen Sessel oder legen Sie sich auf eine Unterlage. 

Kommen Sie zur Ruhe und richten Sie ihre Aufmerksamkeit auf ihre inneren Bilder, die kommen und gehen.  

Lassen Sie diese Bilder ruhig aufkommen und behindern sie diese nicht. Lassen Sie diese  an ihnen vorbeiziehen. 

Nach einer Weile wird es besser und diese aufkommenden Bilder stören nicht mehr. 

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit nun auf ihre Atmung und spüren Sie wie sie selbstständig einatmen und ausatmen. 

Vergegenwärtigen Sie sich, dass der Atem ein fließender Prozess ist. Mit jedem Einatmen dringt etwas in Sie hinein und mit jedem Ausatmen strömt es wieder zurück in die Welt. 

Mit jedem Einatmen nehmen Sie eine Art Energie auf und diese strömt in Ihnen. Diese Energie durchdringt ihren ganzen Körper nach und nach. In jede Körperzelle bewirkt diese Energie eine Art Aufladung. Mit jedem Atemzug wird wieder Energie hinzugefügt und verbrauchte Energie abgegeben. Jede Körperzelle benötigt diese Energie und sie strömt in Ihnen.

Sie lenken Ihre Aufmerksamkeit durch alle Körperteile, wie diese Energie sich verteilt und ankommt.  Sie gelangen anschließend wieder zur Lunge zurück. Verbrauchte Energie atmen sie aus und überlassen sie der Welt zum wieder aufladen. Ein stetiger Fluss von Energie. 

Am Ende der Übung öffnen Sie die Augen und lassen Sie den Körper wieder selbst atmen. 


Fortgeschrittene: 

Wenn Sie geübt in dieser Übung sind, so können Sie diese auch mit inneren Augen parallel zu Ihren Aktivitäten gewahr werden lassen. Indem Sie sich daran erinnern, wie diese Energie in Ihnen strömt und wirkt. Auch können Sie sich im Park vor einen Baum stellen und diese Übung in Gedanken durchführen. Dabei erkennen Sie die tiefe Verbundenheit zu den anderen Lebenwesen um sich herum.    


Das die Luft wie Energie ist, welche in Ihnen strömt ist real! Sie hält sie am Leben und nährt ihre Körperzellen! 

Anrufen
Email