Ambulante Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz! 
wege-der-psychotherapie.de   wege-der-klangtherapie.de 


Affirmationen


Was ist eine Affirmation? 

Die Bedeutung des Wortes Affirmation stammt aus dem Lateinischen "affirmatio" und bedeutet soviel wie: Bejahung, Zustimmung oder positive Gestaltung. 

Eine Affirmation besteht in der Regel aus einem gedachten oder gesprochenen Satzder zu sich selbst bestimmte Inhalte in positiver Weise darstellt und sie im hier und jetzt benennt. 

Die Affirmationenssätze sind in der psychologischen Arbeit innere Wegweisungen des Geistes.

Im Hinduismus oder Buddhismus werden Affirmationen zur Vertiefung von Erfahrung spiritueller Praktiken und Techniken angewendet.  

Eigene Affirmationen finden: 

Die Findung einer geeigneten Affirmation erfolgt unter bestimmten Regeln: 

Regel 1: Eine positive Formulierung ist wichtig. 

Regel 2: Eine konkrete Formulierung ist richtig! 

Regel 3: Die Formulierung muss individuell sein, und eigene Wünsche und Ziele enthalten.

Regel 4: Keine Verneinungen in der Affirmation. 

Regel 5: Keine negativen belasteten inneren Bilder damit assoziieren.

Regel 6: Die Affirmation soll gegenwärtig formuliert sein.

Regel 7: Einen einfachen Bezug haben. 

Regel 8: Keine Wunschformulierung wie:"Ich will!" Sondern eine ist form. "Ich bin!" 

Regel 9:  Kurze und prägnante Formulierung! 

Regel 10: Keine Überladungen in eine Affirmation hineinbauen. Einfache Aussage!

Regel 11: Die Affirmation sollte in Ihrer Sprache sein. 


Ausbildung der Inneren Haltung:

Suchen Sie einen bestimmten Affirmationssatz. Nehmen Sie Bezug auf ein Problem oder eine innere gewünschte Haltung. Schreiben Sie alles dazu auf und formulieren Sie nun einen Affirmationssatz. Vergleichen Sie ihn mit den Regeln. Ist er passend, so kann er geübt werden.  


Übungsweisen: 

Zu Beginn der Übung setzen Sie sich auf einen bequemen Sessel oder legen Sie sich auf eine Unterlage. 

Kommen Sie zur Ruhe und richten Sie ihre Aufmerksamkeit auf ihre inneren Bilder, die kommen und gehen.  

Lassen Sie diese Bilder ruhig aufkommen und behindern sie diese nicht. Lassen Sie diese  an ihnen vorbeiziehen. 

Nach einer Weile wird es besser und diese aufkommenden Bilder stören nicht mehr. 

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit nun auf ihre Atmung und spüren Sie wie sie selbstständig einatmen und ausatmen. 

Stille Affirmation: 

Kommen Sie zur Ruhe. Öffnen Sie die Augen und denken sie zunächst die Affirmation und wiederholen sie das innere Nachsprechen ein paar mal in der Minute. 

Die gesprochene Affirmation: 

Diese üben Sie bitte in einem beschützten Rahmen, wo niemand sie stören kann. 

Dabei sprechen Sie die Affirmation aus und ganz deutlich. Nehmen Sie den Klang wahr und lassen Sie die Worte innerlich wirken. 

Zum Ende der Übung schließen Sie die Augen und atmen Sie 3x tief ein und wieder aus. 


Anrufen
Email