Ambulante Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz! 
wege-der-psychotherapie.de   wege-der-klangtherapie.de 


Gehmeditation


Diese Meditation können Sie im Alltag mit einbauen. Bei einem Spaziergang oder auf dem Weg zur Arbeit oder sogar beim Einkaufen.


Die Ausbildung der inneren Haltung: 

Wenn Sie gehen eine Strecke lang, so verinnerlichen Sie sich eine Achtsame Grundhaltung. Versuchern Sie alles um sich herum wahrzunehmen, aber bewerten Sie es nicht. Lassen Sie sich nicht ablenken. Es geht nur um das rhythmische Gehen und die Geistige Haltung der Achtsamkeit. Schalten Sie ihr Handy dabei aus und nehmen Sie sich Zeit. Seien Sie Teil der Umgebung!  

Übungsweisen: 

Schließen Sie kurz die Augen. Richten Sie ihre Aufmerksamkeit auf ihren Atem.  Atmen sie ruhig ein und aus. Und wie wir bei der Atem Meditation gelernt haben, lassen Sie sich atmen. Nehmen Sie ihre Haltung wahr, wie sie stehen an diesem Ort. 

Wie ist der Tag? Ist es angenehm warm? Oder etwas kühl? 

Öffnen Sie nun die Augen und gehen Sie mit gleichmäßigen Bewegungen ihren Weg. Sie können gern umherschauen und die Umwelt betrachten. 

Gehen Sie nicht zu schnell, sondern überlassen Sie ihrem Körper das Tempo. 

Lassen Sie die Bilder und Gefühle des Alltages an sich vorbeiziehen und wieder im Hintergrund verschwinden. Seien Sie hier und jetzt! 

Sie können entweder einen Atem Meditation während des Gehens mit einbauen oder das Metta üben. 

Wenn Sie wollen, so können sie an einem wichtigen Punkt stehen bleiben und spüren, wie es sich hier anfühlt dort zu sein. 

Zum Abschluss der Meditation kehren Sie zurück zum Ausgangsort. Schließen Sie die Augen für einige Sekunden und atmen Sie tief durch. 

Nehmen Sie diesen wunderschönen Ort mit nach Hause und sie können gerne wiederkehren. 

Anrufen
Email