Freie Therapieplätze! Keine Wartezeiten!     
Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie   

 

Die Klangtherapie 


Die Klangschalentherapie ist mittlerweile zu einer wichtigen Therapieform im Rahmen der rezeptiven Musiktherapie herangewachsen. Diese Therapieform ist in der Entspannungsarbeit und begleitend zu einer Psychotherapie sehr sinnvoll als Ergänzung zu betrachten. Es existieren bereits viele wichtige Erkenntnisse über deren Wirkungsweisen. Wer sie erfahren möchte, der solle sie einfach einmal ausprobieren!


Wie die Klangtherapie arbeitet:  

Flüssiges Wasser besitzt von aller bekannter Materie im Universum die optimalste und größtmöglichste Resonanzfähigkeit! Nichts kann Resonanzen und Schwingungen so gut übertragen wie flüssiges Wasser! Nur auf unserer Erde kommt Wasser in flüssiger Form vor. Ein Großteil unseres Körpers besteht aus Wasser und die Klangschalen erzeugen Schwingungen, die auf das Körperwasser übertragen werden: Jede Körperzelle ist gefüllt mit Wasser und auch die Zellzwischenräume und das Blut besteht aus Wasser. 


Die Klangschalen selbst arbeiten mit Schallwellen und sie erzeugen so Schwingungen, welche unseren Körper durchfluten können und das Wasser ist das Medium dazu!  Dabei werden, je nach Klangschale, hohe oder und tiefe Frequenzen freigesetzt.   

Diese Form der Klangmassage ist nicht mechanisch, wie wir dies von einer klassischen Körpermassage her kennen, sondern sie massieren auf Mikro-ebene in den Zellen und in unseren Körperflüssigkeiten. Dadurch werden die Körperzellen und Flüssigkeiten in Vibrationen versetzt und in Resonanz gebracht. Sie reagieren auf den eintretenden Schall. Diese Resonanzschwingungen haben positive körperliche Auswirkungen: 


Körperliche Auswirkungen: 

  • Wenn ein Körpergewebe in eine schonende Resonanz versetzt wird, so werden Schlackenstoffe in Bewegung gehalten und können besser abtransportiert werden.  
  • Die tonische Muskelanspannungen werden gesenkt und die Muskeln entspannen sich. 
  • Die Wärme des Körpers kann so besser Zirkulieren und der massierte fühlt sich warm und ausgeglichen. 
  • usw,..... 


Psychisch-seelische Auswirkungen: 

  • Integration der Resonanz und was es für das Leben bedeutet. 
  • Ausbildung einer Tiefenentspannung und gut in der Stressprävention. 
  • Bessere Körperwahrnehmung
  • Selbsterfahrung
  • usw,.....


Die moderne Medizin kennt bereits Schallbehandlungen beispielsweise im Rahmen einer Stoßwellentherapie oder mit Ultraschallbehandlungen. Die Klangschalentherapie wendet ebenfalls den Schall an, um eine Wirkung entfalten zu können. 


Klangschalen und Achtsamkeit: 

In der Klangtherapie mit Klangschalen ist es dem Klienten möglich unmittelbar Achtsamkeit zu erleben. Der Ton einer Klangschale enthält viele Frequenzen, die sich aufbauen und langsam leiser werden. Der Therapeut selbst schlägt die Klangschalen in meditativer Grundhaltung und sorgt so für ein ausgewogenes Klangbild. Achtet der Klient auf dieses Geschehen, so ist die Fähigkeit sich auf einen Ton zu konzentrieren und diesen Achtsam zu erleben ein angenehmer Begleiter der Wahrnehmung. Dieses Erlebnis kann sehr entspannen sein. Interessanterweise kann sich so die Meditative Art des Therapeuten so auf den Klienten therapeutisch übertragen und von Nutzen sein.  


Klangmassage und Therapie: 

  • Die Klangschalenmeditation kann im Rahmen eines Achtsamkeitstraining genutzt werden. 
  • Im Rahmen der Psychotherapie kann die Klangschalenmassage zur Entspannung und Beruhigung begleitend genutzt werden. 
  • Durch die Energielehre der Chakren und der Energiearbeit kann eine Klangschalenmassage oder Meditation zu einer neuen Sichtweise führen und dies kann auch wichtig für die Entwicklung in einer Therapie sein.
  • Das Auseinandersetzen mit Resonanzen und was das ist kann sehr wichtig für die Beziehungen sein, die man im Leben hat. Denn auch Resonanzen können zwischenmenschlich sehr wichtig sein und wie man damit umgeht. 


Bilder aus der Klangschalenpraxis:







E-Mail
Anruf