Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie                   
Freie Therapie nach dem Heilpraktikergesetz!       

Was ein Blob über uns sagen kann! 

Ein Blob ist ein eigenartiges Lebewesen und es erstaunt mit absolut wichtigen und tollen Erkenntnissen über das Leben selbst!

Der Blob ist kein Tier, keine Pflanze und kein Pilz. Er gehört eigentlich zu keiner Gattung eines Lebewesens auf dieser Welt. Irgendwo wird er als sogenannter Schleimpilz (Myxomyzet) eingeordnet. 

Die Wissenschaftler haben sich in den letzten 10 Jahren sehr ernst mit dem Thema des Blobs beschäftigt und ungeheuerliche Neuigkeiten herausgefunden. Der Blob verfügt über Fähigkeiten, die so einzigartig sind, dass er der Beachtung bedarf. Durch diese Fähigkeiten sagt er sehr viel auch über uns Menschen aus und warum wir so sind, wie wir sind!   

Bei dem Blob handelt es sich eigentlich ein seit über 500 Millionen Jahren auf der Erde lebender Schleimpilz, der unter dem lateinischen Namen Physarum polycephalum bekannt ist.  Der Blob lebt heute in der Erde und er ernährt sich hauptsächlich von abgestorbenen Bäumen und deren Wurzelwerk. Er ist auf der Suche nach Mineralien und Zellulose. Er liebt alle Arten von Stärke und Zuckerstoffen und er ernährt sich davon. 

Der lateinische Namen Physarum polycephalum bedeutet soviel wie vielköpfiger Schleimpilz. Er kommt vorwiegend in gelber Farbe vor und vom Aussehen erinnert dieser Blob an ein Geflecht. In seiner Größe kann der Blob mehrere Meter lang sein und doch ist ein nur ein einzelliges Lebewesen. 


Die Fähigkeiten eines Blobs machen ihn sehr interessant:  

  • Er kann sich 1 cm in der Stunde fortbewegen obwohl er keine Muskeln und kein Skelett hat. Er wandert also durch den Boden oder an der Oberfläche. Das ist erstaunlich, weil das gibt es sonst bei keinem Lebewesen! 
  • Er kann seine Größe innerhalb von 24 Stunden verdoppeln! 
  • Der Blob kann sich räumlich orientieren und sein Wissen darüber schnell wieder abrufen und das ohne Nervensystem und ohne Gehirn! In Untersuchungen hat man das festgestellt. 
  • Der Blob speichert Informationen und er hat ein Gedächtnis und er lernt tatsächlich, obwohl er kein Nervensystem und kein Gehirn hat! Er speichert also Informationen in seiner Flüssigkeit! Für die Wissenschaft ist das ein Rätsel! Wie kann man ein Bewusstsein haben ohne Gehirn 
  • Trifft ein Blob auf einen anderen, so kann er durch seine Flüssigkeit seine Erfahrungen an einen anderen Blop übertragen! 
  • Wird der Blob verletzt, so kann er sich durch seine Flüssigkeit selbst heilen! 
  • Der Blob kann sich teilen und ich so vermehren! 


Was sagen diese Fähigkeiten über uns Menschen aus?

Während die Wissenschaft noch rätselt, so sind die Fähigkeiten des Blobs aber durchaus auch sehr interessant für das Leben selbst. Der Blob existiert schon seit über 500 Millionen Jahren auf der Erde und wohlmöglich schon viel länger. Er ist Bestandteil der Evolution dieses Planeten und somit sind seine Fähigkeiten auch in anderen Lebewesen wieder zu erkennen und anzutreffen! So auch in uns Menschen! Wir sind verwandt miteinander!  

  • Auch das Blut in uns Menschen ist ein wertvoller Saft. Blut speichert auch Informationen und beginnt damit kleinere Wunden automatisch zu schleißen, wenn wir uns verletzt haben! Der Blob macht das auch!
  • Die Flüssigkeit des Blobs speichert Informationen und das ohne Gehirn und ohne Nervensystem. Auch unsere menschlichen Körperflüssigkeiten speichern Erfahrungen und Informationen. Unser Immunsystem funktioniert aufgrund dieser Basis!  Es ist zudem nicht ausgeschlossen, dass unser Bewusstsein und wir selbst nicht nur unserem Nervensystem und in unserem Gehirn vorkommen und vernetzt sind, sondern wir befinden uns auch in unseren Flüssigkeiten in unserem Körper! Wir schenken diesem Leider zu wenig Beachtung! Die Wissenschaft hat diesbezüglich bisher noch keinerlei Untersuchungen durchgeführt.  
  • Die Homöopathie und viele Bereiche der Naturheilkunde beruhen auch auf der Tatsache, dass wir dem Körperflüssigkeiten Informationen zuführen, die heilende Prozesse in Gang setzen sollen. Die Homöopathie arbeitet mit Potenzierungen. Also sind das Medikamente ohne Wirkstoffe aber mit Informationen, die sich im Körper entfalten sollen!   

Ganz gleich, wie wir es sehen wollen, der Blob zeigt uns eine ganz interessante Seite des Lebens! Wir sind alle miteinander in irgend einer Weise verbunden und vernetzt! 

Für die Psychotherapie bedeutet das: 

  • Das Menschliche Leben und die Psyche spielen sich nicht nur im Gehirn ab. Wir sind im ganzen Körper! 
  • Wir sind mehr als nur Psyche und Nervensystem! Wir sind auch Körper und die Psychosomatik! 
  • Zu sich selbst kommen und sich bewusst zu werden bedeutet auch sich in seiner Ganzheit lebendig bewusst zu werden! Sich fühlen und spüren und erleben! 
  • Achtsam sein bedeutet sich mit seiner Ganzheit bewusst zu werden und auch unser Körper und unsere anatomischen und biologischen Elemente gehören dazu! 
  • Alles was wir Essen und Trinken wird zu uns und das werden wir sein! Gehe achtsam damit um! 
  • Das Leben ist ein fließender Prozess! 
  • Fügst Du Dir krankmachendes zu, so realisiert es sich! 
  • Achte auch auf Deine Körperflüssigkeiten. Sie sind Informationsträger Deiner Selbst! 
E-Mail
Anruf
Infos