Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie                
"Wer Zeit hat, der kann einen neuen Weg finden!"    

Gifte in unserer Nahrung! 

Wenn es um Nahrungsmittel geht, so sind diese schön verpackt und durch die Werbung wird uns Qualität und Gesundheit suggeriert. Stimmt das wirklich?  

NEIN! Das stimmt so leider nicht!   

Rückrufaktionen wegen giftiger Inhaltsstoffe! 

Täglich werden von den Verbraucherzentralen und im Internet von den Supermärkten Verkaufsprodukte und  Nahrungsmittel zurück gerufen, weil diese in Untersuchungen aufgefallen sind! Sie enthalten giftige Substanzen oder gefährliche Inhaltsstoffe, die da nichts zu suchen haben! 

Als Kunde bekommt man dies so gut wie niemals mit, denn dieser Rückrufe werden irgendwo veröffentlicht, wo man garantiert seine Aufmerksamkeit nicht hat. Irgendwo im Verkaufsbereich eines Supermarktes sollen diese Rückrufaktionen jedoch schriftlich aushängen. Haben Sie jemals solche Rückrufaktionen dort gefunden? 

Woran liegt es? 

In einer globalisierten Weltwirtschaft kaufen viele Nahrungsmittelproduzenten Ihre Produkte und die dazugehörigen Zusatzstoffe auf dem freien Weltmarkt ein. Sie mischen diese Zusatzstoffe in unser Essen hinein! Dies sind Zusatzstoffe oder technische Hilfsstoffe oder Konservierungsmittel sowie Farbstoffe usw,.... 

Diese werden über die ganze Welt mit dem Flugzeug oder dem Schiff transportiert. Und dies in so großen Mengen, dass man nicht genau kontrollieren kann, ob diese auch wirklich das versprechen, was sie sollen. Es werden nur Stichproben gemacht. Das gilt auch für die Produkte, welche außerhalb der EU hergestellt werden und in die EU importiert werden. Dabei werden solche riesigen Mengen geliefert, die man gar nicht komplett kontrollieren kann!  Deutschland importiert für 50 Milliarden Euro Nahrungsmittel jedes Jahr! 

Also kann unter diesen Aspekt es gar nicht auffallen, wenn ein Produkt verunreinigt ist oder vergiftet ist. Das ist prüfungsmäßig gar nicht möglich. Also fällt es erst auf, wenn jemand im Krankenhaus liegt und das Gift gefunden wurde oder gar zu Schaden gekommen ist!  Dann erfolgen erst die Rückrufaktionen. 

Ein Schlaraffenland für Lebensmitteldesigner und Lebensmitteltechniker! 

In der Nahrungsmittelindustrie werden Fertigessen aller Sorten kreiert und zusammengestellt. Dabei sind keine Köche mehr am Werk, sondern Lebensmitteldesigner und Techniker, welche mit tausenden von Zusatzstoffen arbeiten können, um ein Nahrungsmittel erfinden und herstellen zu können. Wo früher Köche aus einfachen und wenigen Zutaten leckere und gesunde Nahrungsmittel geschaffen hatten, wird heute Chemieessen von Nahrungsmitteldesigner und Technikern hergestellt! 

Nahrungsmittel aus außerhalb der EU! 

40% aller Lebensmittel in Deutschland, die im Discounter verkauft werden stammen aus China, weil sie dort zum Spottpreis eingekauft werden können und zu wirklich abenteuerlichen Bedingungen hergestellt wurden. In China dürfen heute noch Pflanzenschutzmittel und Zusatzstoffe eingesetzt werden, die in der EU schon lange verboten sind, da sie gesundheitsgefährlich sind.  Aber sie werden als Konserven oder Nahrungsmittel oder als Zusatzstoff importiert und landen auf unseren Tellern! Mit den entsprechenden Rückständen und Verunreinigungen. Wir essen diese dann und wundern uns krank zu werden! 

Leider ist das Realität!  

  • Haben Sie Aufmerksamkeit gegenüber Rückrufaktionen! 
  • Kaufen Sie also regional!  
  • Kaufen Sie keine Konserven aus China! 
  • Kaufen Sie kein Fertigessen! 
  • Lesen Sie nach den Inhaltssoffen und informieren Sie sich!
  • Essen Sie frische Nahrungsmittel!