"Neue Wege finden durch freie Möglichkeiten!"            
Frank Hübenthal - Heilpraktiker für Psychotherapie - Klangtherapeut

Fragen rund um die Praxis:

Was ist eigentlich Psychotherapie? 

In der Psychotherapie wird der Patient mit psychischen Mitteln behandelt, damit seine Seele und der Körper heilen kann oder seine Beschwerden gelindert werden. Dies kann geschehen mit modernen Methoden der Psychotherapie sowie auch mit alternativen Verfahren, die eine heilende Wirkungen auf die Psyche, Seele und den Geist entfalten können.

1939 wurde das Heilpraktikergesetz geschaffen und 2016 reformiert. Es bildet die Grundlage für alle Heilpraktiker in Deutschland.  

Wie lange dauert eine Psychotherapie? 

Wie lange eine Psychotherapie dauern wird kann nicht vorher gesagt werden. Die Dauer der Behandlung richtet sich an den Behandlungserfolg, der sich einstellen kann.

Ich suche eine Psychotherapie für meinen Mann? Freund? Frau?

Ich kann Sie gern über die Begebenheiten einer Psychotherapie und diese Praxis informieren, aber für den Sie sich einsetzen wollen, der muss selbst sich um einen Therapie bemühen.

Wie lange dauert eine Sitzung? 

Eine Sitzung in meiner Praxis dauert in der Regel volle 60 Minuten!  Auch ist eine individuelle Regelung möglich!

Werden Psychopharmaka hier verschrieben? 

Nein! Aus wirklich sehr guten Gründen werden in meiner Praxie keine Psychopharmaka angewendet.  

Wann kann die Therapie beginnen? 

Wenn Sie heute anrufen, so können Sie schon in den nächsten 2 Tagen zum Vorgespräch kommen und die Therapie kann anschließend sofort beginnen! Wartezeiten sind hier gänzlich unbekannt!  

Was sind Probatorische Sitzungen? 

Die ersten beiden Sitzungen nach dem Vorgespräch sind Probatorische Sitzungen. Je nach Bedarf führe ich dabei Entlastungsgespräche oder die Diagnostik durch. Im Anschluss erstelle ich die Diagnose und die Therapieplanung. 

Welche Besonderheiten gibt es nur in dieser Praxis?  

Nun, zwischen den Sitzungen sind Sie nicht alleine und sie haben zu jeder Zeit die Möglichkeit durch eine App mit der Praxis in Kontakt zu treten. Gewissermaßen haben Sie als Patient dieser Praxis Ihren Therapeuten also immer dabei! Sie können Textnachrichten, Bilder sowie Sprachnachrichten schicken. Ich beantworte Ihre Anregungen und Fragen natürlich sobald ich kann! 

Als Patient dieser Praxsi erhalten Sie Audiodateien über die App zugesendet, wenn Sie beispielsweise eine Entspannungstechnik oder Meditation Zuhause üben wollen. Auch Links zu Videofilmen versende ich. usw,... So kann die Praxis online für Sie auch ein Begleiter zur Therapie sein!  Viele meiner Patienten nehmen diese Möglichkeit auch sehr gerne an und haben das Gefühl auf diese Weise besser unterstützt zu werden. Dieser Service der Praxis-Online ist für Sie als Patient der Praxis kostenlos! In der Kassentherapie gibt es so etwas nicht!

Videotelefonie? 

Die Videotelefonie ist mit der Praxis natürlich möglich und sie ist einfach sowie unkompliziert! Ich sende Ihnen an Ihre Mailadresse einen Link. Da klicken Sie drauf und schon öffnet sich ein Fenster und wir können uns sehen! Sie brauchen nur ein Handy oder einen PC mit Kamera!  

Werden Daten an die elektronische Patientenakte übertragen?  

Nein! Da die gesetzlichen Krankenkassen keine Versorgungsverträge mit Heilpraktikern abschließen, so gibt es auch keinerlei Übertragung von Behandlungsdaten an die elektronische Patientenakte der dortigen Versicherten. Manchmal kann das durchaus sogar sehr vorteilhaft sein!   

Was ist Gesundheit eigentlich wert? 

Physische und psychische Gesundheit ist ein von der Natur aus gewollter Zustand. Doch sowohl unser Körper als auch unsere Psyche können durch äußere und innere Einflüsse erkranken und die Gesuindheit kann zeitweise oder dauerhaft verloren gehen. Gesund zu werden ist bei komplexen Störungen und Erkrankungen nicht ganz so einfach und bedarf professioneller Unterstützung. Gesund zu werden ist unbezahlbar und daran sollte man nicht sparen!

Warum etwas für die Heilung bezahlen, wenn ich doch eine Krankenkasse haben?

Es gibt eine ganze Reihe von Heilmethoden, welche die Krankenkassen nicht bezahlen. In den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts haben die Krankenkassen so ziemlich alles bezahlt, was ein Patient auch gebraucht hatte. Damals gab es keinerlei Zuzahlungen! Doch mit der Zeit wurden viele Leistungen aus dem Leistungskatalogen der Krankenkassen herausgenommen und vieles muss heute selbst bezahlt werden. Der Glaube an "meine Krankenkasse zahlt das schon" ist nicht immer wahr! 

Ganz abgesehen davon sollte jeder Mensch eine eigene Verantwortung über seine Gesundheit übernehmen und diese Verantwortung nicht anderen überlassen. Dazu gehört auch eine Therapie oder eine Heilmethode auch mal selbst zu wollen und eine entsprechende Behandlung auch selbst zu inszinieren und zu bezahlen. Nur dann merkt man eigentlich wieviel Wert man der Behandlung beimisst und ein gesunder Ehrgeiz gesund zu werden hat noch nie geschadet.


Sie haben eine spezielle Frage?



0099