Therapie nach dem Heilpraktikergesetz!                                       
wege-der-psychotherapie.de     wege-der-klangtherapie.de 

Nahrungsergänzungsmittel


Viele Menschen nehmen in Eigenverwaltung heutzutage Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten, Kapseln und Säften zu sich. Sie tun dies in der Annahme, dass durch diese Stoffe im Körper etwas zugeführt wird, was ihm fehlen würde. 

Die Nahrungsergänzungsmittelindustrie suggeriert uns stetig einen Mangel den wir haben sollen. Unsere Nahrung sei minderwertig und man müsse unbedingt diese Mittelchen kaufen, damit wir gesund bleiben. Es ist richtig, dass durch Denaturierung und durch die industriellen Herstellungsprozesse unsere Nahrung an der Qualität leidet, aber es gibt auch gesunde und vollwertige Nahrungsmittel, die man kaufen kann. Naturbelassene Nahrung ist nicht mangelhaft!  


Wenn Sie daran denken sich ein Nahrungsergänzungsmittel kaufen zu wollen, dann sollten Sie diese 5 Punkte beachten!: 

1. Wer in Deutschland ein frei käufliches Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt bringen will, der ist nicht verpflichtet es klinisch zu testen! Es kann also einfach so hergestellt und verkauft werden und ohne wissenschaftliche Beweise und ohne die Nebenwirkungen zu studieren!  


2. Wenn Sie im Internet bei bestimmten Plattformen sich ein Nahrungsergänzungsmittel per Post bestellen, so muss die Echtheit sehr bezweifelt werden. Viele Produkte kommen aus dem Ausland und sind gefälschte Ware. Diese fragwürdigen Präparate können zudem durch Verunreinigungen mit giftigen Substanzen kontaminiert sein und sogar krank machen! 


4. Jedes Vitamin und jeder Mineralstoff, der in Nahrungsergänzungsmittel vorkommt, kann gar nicht aus einem natürlichem Ursprung stammen! Alle sind künstlich hergestellt und mit Gentechnik geschaffen worden. Die natürlichen Vitamine und Mineralstoffe unterscheiden sich jedoch von denen die künstlich hergestellt worden sind. Es ist bis heute nicht erforscht worden, was langfristig diese künstlichen Stoffe im Körper anrichten können!

  

4. Bei falscher Einnahme von diesen Nahrungsergänzungsmitteln kann ein Schaden entstehen!  


5. Eine Ausnahme bilden die Mineralstoff und Vitaminpräparat, die ein Arzt einem Patienten verschreibt. Diese werden aufgrund einer Erkrankung verschrieben und diese Medikamente sind Apothekenpflichtig und somit zugelassen!  

 

Sie sollten also vorsichtig mit solchen Dingen sein und Risiken und Nebenwirkungen abklären. Bitte befragen Sie immer Ihren Arzt, ob und ich welcher Dosierung Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen dürfen! 


Die Industrie suggeriert uns, wir haben Nahrungsmittel, die Mangelhaft sind. Sie haben wenig Vitalstoffe und man könne dies durch Nahrungsergänzungsmittel sehr schön beheben. Nun, wenn Sie einen Menschen aus dem 8 Jahrhundert in einen heutigen Supermarkt stellen, der kann ihnen fachlich viel besser über den Mangel den wir haben berichten. Der würde sich freuen, wie viele Nahrungsmittel wir das ganze Jahr über kaufen können. 

Wir leiden heute weniger an einen Mangel an Nahrungsmitteln und Nährstoffen, sondern an einen Überangebot. Wir essen meistens zuviel und das Falsche! Wir bewegen und zu wenig und schlafen zu wenig! Das ist unsere heutige Problematik. Und was Ihnen die Nahrungsergänzungsmittelindustrie einreden möchte ist zu hinterfragen! 

Das beste ist vollwertig und naturbelassene Nahrung zu essen und nicht zuviel Zucker und nicht zuviel Fleisch. Das ist eine einfache Regel und die kostet übrigens nichts!  Unvorstellbar nicht wahr? 

Wenn Sie ein Nahrungsergänzungsmittel erwerben und einnehmen wollen, so halten Sie sich bitte an die empfohlene Tagesdosis und überschreiben Sie diese nicht.  Wer diese Tagesdosen um ein vielfaches überschreitet, der muss mit erheblichen Nebenwirkungen rechnen. 

Anrufen
Email